Gerontopsychiatrische Stationen

Gerontopsychiatrische Stationen am Standort Nottuln

Die Gerontopsychiatrie widmet sich in besonderer Weise den seelischen Erkrankungen des höheren Lebensalters -in der Regel ab dem 65. Lebensjahr- zu. In dieser Lebensphase liegen oft gleichzeitig psychische wie körperliche Erkrankungen vor, oftmals bedingen sie sich beidseitig. In diesem Fall ist eine ganzheitliche Sichtweise sowie enge Zusammenarbeit verschiedener medizinischer Disziplinen, hier vor allem Gerontopsychiatrie und Geriatrie, besonders wichtig.

Seit dem 22.10.2014 stehen nunmehr zwei Stationen mit 28 Behandlungsplätzen am Standort Nottuln auf dem Gelände des St. Gerburgis-Hospitals zur stationär-gerontopsychiatrischen Versorgung zur Verfügung.

Es war sinnvoll, nach einer von den Planungsbehörden genehmigten Ausweitung der Behandlungskapazität um 18 Betten, die bisher in Dülmen vorgehaltene gerontopsychiatrische Behandlungseinheit zu erweitern und nun komplett auf dem Gelände des St. Gerburgis-Hospitals Nottuln anzusiedeln. Hier ist die Medizinische Klinik III mit der Geriatrie der Christophorus-Kliniken ansässig, so dass ein konzeptionell erarbeitetes interdisziplinäres Zusammenwirken realisiert werden kann und die modellhafte Vorstellung eines altersmedizinischen Zentrums fortentwickelt wird. Diesem Ziel eines intensiven fachlichen Zusammenwirkens von Gerontopsychiatrie und Geriatrie fühlen sich die ärztlichen therapeutischen und pflegerischen Mitarbeiter verpflichtet.
Eingebettet in dieses Konzept ist die gerontopsychiatrische Abteilung der Klinik am Schlossgarten ausgerichtet auf ein breites Spektrum psychischer Erkrankungen im Alter, wobei hier im Schwerpunkt depressive Erkrankungen, Angsterkrankungen, Abhängigkeitserkrankungen sowie insbesondere auch demenzielle Erkrankungen mit daraus resultierenden behandlungsbedürftigen Symptomen zu nennen sind.

Die räumlichen Gegebenheit mit 28 Behandlungsplätzen in überwiegend Einzelzimmern auf zwei Stationen ermöglichen in der Binnendifferenzierung Behandlungsansätze, die neben einer umfassenden ärztlichen psychiatrischen Behandlung ein psychotherapeutisches Einzel- und Gruppenangebot mit hoher Achtsamkeit für biografische und damit auch verbundene traumatische Kindheits- und Lebenserfahrungen beinhalten.
Für an einer schweren Demenz und den daraus resultierenden Symptomen leidenden Menschen steht in einem intensiven Behandlungs- und Betreuungsansatz, der in besonderer Weise auch die interdisziplinär konsiliarische Zusammenarbeit mit der geriatrischen Klinik mit einschließt, ein Rahmen zur Verfügung, der der besonderen Schutzwürdigkeit der PatientInnen Rechnung trägt. Das Ziel allen therapeutischen Bemühens ist ausgerichtet auf die Stärkung vorhandener Ressourcen und Aktivierung unter Bezug der lebensgeschichtlichen Kontexte.
Ambulante Gedächtnissprechstunde mit neuropsychologischer Diagnostik sowie ein in Kooperation mit der Alzheimergesellschaft Kreis Coesfeld vorgehaltenes Beratungsangebot für Menschen mit einer demenziellen Erkrankung sowie deren Angehörige ergänzen sinnvoll das Leistungsspektrum.

Kontakt:
Klinik am Schlossgarten Dülmen GmbH
Gerontopsychiatrie am Standort Nottuln
Uphovener Weg 5
48301 Nottuln
Tel.: 02502/220-34000
Fax: 02502/220-33500
e-Mail: mail@kas-duelmen.de




Copyright © 2017 · KaS Dülmen GmbH · All rights reserved · Impressum